Unser

Triesterviertel


Orte erzählen

Zigaretten-Papier-und Hülsenfabrik „Abadie“

Davidgasse 92-94, 1100 Wien

Abadie Bild 1
Abadie Bild 2

Emil M. Farchy eröffnete 1907 in der Davidgasse eine Zigarettenpapierfabrik. 1910 übernahm die französische “Abadie - Papier - Gesellschaft” den Betrieb. Die Firma beschäftigte rund 700 Arbeiter, vor allem Frauen, die 300 Millionen Zigarettenhülsen pro Jahr herstellten. Ein Bombenteffer im Frühjahr 1945 richtete erheblichen Schaden am Gebäude an. Nach dem Wiederaufbau der Fabrik konnte die Produktion von Zigarettenpapier bis in die Siebzigerjahre aufrecht erhalten werden. Schließlich bezogen in den Achtzigerjahren andere Einrichtungen Teile des Gebäudes.

Abadie Bild 3
Abadie Bild 4